Ich hatte die große Ehre die Hochzeitstorte für eine liebe Freundin backen zu dürfen! Und ich kann gar nicht beschreiben wie aufgeregt ich war! Ich habe trotz super duper Planung bis spät in die Nacht gebacken und wurde dann auch noch von fiesen Alpträumen geplagt, in denen das Brautpaar Tränen überströmt vor der Torte stand, weil sie nicht gefällt oder nicht schmeckt. Ich bin wirklich sowas von angespannt gewesen! ._.

Letztendlich – oder besser gesagt, zum Glück! – hat alles geklappt, keiner hat geweint, die Torten waren sehr lecker und das Brautpaar hat sich riesig gefreut! Es war aber auch eine so wunderschöne Feier, dass es vermutlich vollkommen egal gewesen wäre, wie die Torte ausgesehen hätte 🙂

Da es trotzdem eines meiner größten Tortenprojekte war und ich so nervös war, versuche ich euch Schritt für Schritt alles zu erklären, damit ihr es für eure Hochzeitstorten oder auch für jede anderen mehrstöckigen Torten einfacher wird.

 

» Hochzeitstorte | Planung einer mehrstöckigen Torte «

 

Schon einige Monate vor der Hochzeit habe ich mit der groben Planung angefangen, die zunächst darin bestand herauszufinden, was sich das Brautpaar für eine Hochzeitstorte wünscht. Dazu habe ich ihnen eine kleine Liste als PDF vorbereitet, in denen sie mir all ihre Wünsche für die Hochzeitstorte mitteilen konnten. Abgefragt habe ich hier für jede einzelne Torte, welche Geschmacksrichtung sie enthalten soll (z.B. Kaffeegschmack, Schoko Himbeer, Amarena, Zitrone usw.).

Außerdem habe ich mir aus dem Internet verschiedene Hochzeitstorten rausgesucht und die Bilder in meine PDf hinzugefügt, damit das Brautpaar mir durch Ankreuzen zeigen konnte, was ihnen gefällt. Möchten sie eine Deko aus Fondant oder lieber echte Blumen? Soll sie bunt oder eher schlicht werden? Welche Art von Caketopper gefällt? Aus Fondant modelliert, ein gekauftes Hochzeitspaar oder ein Schriftzug?

 

1. Wie groß muss die Torte werden?

Die Größe der einzelnen Torte sollte gut durchdacht sein, denn sie hängt von der Anzahl der Gäste ab. Hier habe ich euch eine Übersicht erstellt, in der ihr die Tortengröße einfach ablesen könnt:

Tortengröße Stücke bei einer Tortenhöhe von ca. 12-14cm
15cm 7
20cm 14
25cm 28
30cm 30
35cm 42

→ Wichtig ist hierbei nur noch eines: passt die größte Torte bzw. der Tortenring noch auf euer Backblech? In einer Konditorei gibt es wesentlich größere Öfen! Mein Backblech tortengröße berechnen, tortengröße, hochzeitstorte, personen, gäste, stück, berechnenist z.B. an einer Seite gebogen, sodass die gerade Fläche, auf der der Tortenring auflag, nur knapp 26cm groß war. Ich konnte mir aber glücklicherweise ein Backblech ausleihen, sodass die unterste Torte noch auf knapp 28cm gekommen ist, was für die Anzahl der Hochzeitsgäste voll und ganz ausgereicht hat.

→ Meine Torten waren also 28cm, 25cm und 20cm groß. Letztendlich hat die ganze Hochzeitstorte für ungefähr 72 Personen ausgereicht (30+28+14).

2. Was und wie viel muss ich einkaufen?

Erstellt euch am besten eine Einkaufsliste für jede einzelne Torte und rechnet die Zutatenmenge zusammen. Ich kann euch auch wirklich sehr empfehlen, euch alles für eine weitere “Not-Torte” zu kaufen, falls irgendetwas schieflaufen sollte. Wir kennen es ja alle – es läuft gerade dann nicht rund, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann 😉

Neben den normalen Backzutaten, müsst ihr weiterhin daran denken, was ihr sonst noch braucht:

  • Fondant
  • Modellierwerkzeuge
  • Tortenplatte oder Cakeboard?
    • evtl. noch Fondant oder Schleifenbänder für das Cakeboard?
  • Hartschaumplatte (Baumarkt) und Tortenstäbe, um stabil mehrere Etagen stapeln zu können
  • Lebensmittelfarben
  • usw.

Überlegt auch rechtzeitig, wo ihr alles einkaufen möchtet! Habt ihr ein Tortengeschäft in der Nähe oder müsst ihr online bestellen? Alles, was ich für die Hochzeitstorte verwendet habe, verlinke ich euch ganz am Ende des Beitrags!

3. Wann fange ich an?

Überlegt euch, wie lange ihr für gewöhnlich für eine normale Fondanttorte braucht. Und je nachdem welche Tortenfüllung ihr verwenden möchtet, könnt ihr diese schon einen Tag vorher zubereiten – ebenso die Tortenböden. Wenn ihr euch einen ganzen Tag für die Creme und die Böden Zeit lasst, und einen weiteren Tag alles dekorieren könnt, sollte das ausreichen. Die einzelnen Torten müssen Zwischendurch nur immer Platz im Kühlschrank finden!

Ich habe die Fondantdeko (Eulen-Brautpaar und Blumen / Rosen) bereits eine Woche vor der Hochzeit vorbereitet. Die Deko muss ohnehin mindestens 24 – 48 Stunden an der Luft trocknen (das Brautpaar hat z.B. länger als die Blumen gebraucht, weil der Fondant dicker war). Die Biskuitböden und die Buttercreme habe ich zwei Tage vorher zubereitet (am Abend) und den nächsten Tage habe ich voll und ganz zum Befüllen, Dekorieren und Stapeln genutzt. So hatte ich auch genug Zeit zum Kühlen der einzelnen Torten. Am nächsten Tag ging es morgens schon zur Hochzeit.

 

hochzeitstorte, rezept, anleitung, planung, wie viele personen, torten stapeln, mehrstöckige torte, dreistöckige torte, backen, rezept

 

» Hochzeitstorte Rezept | dreistöckige Torten backen, stapeln & dekorieren«

Zutaten Biskuit für die unterste Torte:

6 Eier auf Raumtemperatur – eine Prise Salz – 240g Zucker – 250g Mehl – 20g Backkakao – 3 TL Backpulver

Zutaten Biskuit für die mittlere Torte:

6 Eier auf Raumtemperatur – eine Prise Salz – 240g Zucker – 270g Mehl – 3 TL Backpulver

Zutaten Biskuit für die oberste Torte:

4 Eier auf Raumtemperatur – eine Prise Salz – 160g Zucker – 180g Mehl – 2 TL Backpulver

Zutaten Buttercreme (3x zubereiten):

6 Eiweiße (Eier Gr. M) – 200g Zucker – 60g Puderzucker – 500g Butter (Zimmertemperatur)

Weitere Zutaten:

(Mini) Smarties – (Mini) Oreos – essbare Blüten – Zuckerstreusel – Schokostücke – diverse Beeren – Macarons usw.

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten     Kühlzeit: ca. 2 Std.     Menge: für ca. 4 Personen      Schwierigkeit: ♥ ♥   

 

1 Als Erstes sollte die Fondantdeko vorbereitet werden, welche ich bereits eine Woche vor der Hochzeit erstellt habe. Zum Trocknen lasst ihr die Deko offen an der Luft stehen. Nach dem Trocknen könnt ihr sie mit Frischhaltefolie abdecken, damit sie nicht zu stauben beginnt. Die genaue Anleitung zum Eulen Brautpaar findet ihr [hier]. Wie man Fondant Rosen macht, habe ich euch bereits [hier] gezeigt. Kleinere Blüten habe ich einfach mit Fondantausstechern ausgestochen.

2 Als Nächstes werden die Biskuitböden nach [diesem] Rezept und die Meringue Buttercreme [diesem] Rezept zubereitet. Die ausgebackenen und abgekühlten Böden werden gut in Frischhaltefolie gewickelt und im Kühlschrank gelagert. Die Buttercreme wird abgedeckt und kann an einem kühlen Ort (Keller, Badezimmer) gelagert werden. Ich habe sie nicht in den Kühlschrank gestellt, da ich am nächsten Tag sonst zu lange hätte warten müssen bis die Konsistenz wieder weicher wird. Außerdem habe ich die Basic Buttercreme 3x zubereitet: In meine Küchenmaschine passen für die Buttercreme maximal 6 Eiweiße rein, weshalb ich das auf drei Portionen aufteilen musste. Die Portionen habe ich danach in eine große Rührschüssel gefüllt und erst am nächsten Tag wieder für die einzelnen Torten aufgeteilt und mit der passenden Geschmacksrichtung aromatisiert.

3 Einen Tag vor der Hochzeit habe ich die Torten nun also fertiggestellt und gestapelt. Fangt mit der untersten Torte an und arbeitet euch nach oben. Außerdem sollte die unterste Torte auch schon auf der Cakeboard gesetzt werden, sobald sie fertig ist.

hochzeitstorte, hochzeitstorte selber machen, backen, selber backen, anleitung, planung, eulen torte

4 Für die unterste Torte habe ich etwas weniger als 1/3 meiner Buttercreme mit 200g Nuss Nougat Schokolade und 1 EL Backakao aromatisiert. Die Böden habe ich mit einer Schokosoße und einer erwärmten Himbeermarmelade bestrichen. Durch das Erwärmen wird die Marmelade nämlich flüssiger und kann gut verstrichen werden. Dadurch bleiben die Böden lange saftig und wir haben nochmal einen fruchtig säuerlichen Kontrast zur Schokolade. Füllt die Torte dünn mit Creme ein, damit es geschmacklich nicht zu mächtig wird. Von außen wird die Torte jedoch dünn mit heller Creme eingestrichen, da die dunkle Creme sonst durch den Fondant scheinen würde. Hier habe ich einfach die Basic Buttercreme aus der großen Rührschüssel verwendet. Kühlt die Torte für eine Stunde, streicht sie erneut mit heller Creme ein und kühlt sie nochmal für 30 Minuten, bevor sie mit Fondant eingedeckt wird. Damit ist die Torte fertig und kann auf das Cakeboard gesetzt und in den Kühlschrank gestellt werden.

Mittig werden außerdem vier Tortenstäbe in die Torte gesteckt. Die Stäbe sollten so zurecht geschnitten werden, dass sie vollständig in der Torte versinken und bündig zum Fondant sind. Außerdem sollten die Tortenstäbde dort in die Torte gesteckt werden, wo die mittlere Torte sie verdeckt, man sie aber trotzdem noch relativ am Rand der mittleren Torte hat (also nicht zu weit innen, damit die mittlere Torte eben stabilisiert wird und nicht in die untere Torte einsinkt).

5 Für die mittlere Torte habe ich wieder etwas weniger als 1/3 der Basic Buttercreme in eine kleinere Schüssel umgefüllt und mit Kirschmarmelade (ca. 5 EL – kann abgeschmeckt werden) und Schokoraspeln aromatisiert. Die unterste und mittlere Torte benötigen in etwa gleich viel Creme. Der unterste Tortenboden wird außerdem mit etwas neutraler Buttercreme auf eine passend zurecht geschnittene Hartschaumplatte gesetzt. Mittig wird zusätzlich ein großzügiges Loch in die Hartschaumplatte geschnitten, da später durch alle Torten ein Tortenstab gesteckt wird, um die Hochzeitstorte zu stabilisieren.

Die Tortenböden habe ich mit einer Kirschmarmelade und etwas Amaretto bestrichen. Außerdem habe ich noch ca. 50g Marzipanrohmasse auf etwas Puderzucker ausgerollt und mir einen Kreis ausgestochen, der etwas kleiner als die mittlere Torte gewesen ist. Auf dem ersten Tortenboden wird nun etwas Buttercreme verstrichen, darauf kommt die Marzipandecke und darauf wieder etwas buttercreme. Dann wird die Torte weiter bis zum letzten Boden gefüllt und von außen wieder mit der hellen Basic Buttercreme eingestrichen. Fahrt ebenso wie bei der untersten Torte fort, bis die Torte mit Fondant eingedeckt ist. Verstreicht mittig auf der unteren Torte etwas Buttercreme und setzt die mittlere Torte darauf. Und auch in die mittlere Torte werden wieder vier Tortenstäbe gesteckt, um die obere Torte zu halten.

hochzeitstorte backen, hochzeitstorte selber machen, eulen hochzeitstorte, owl cake, owl, wedding cake, weddingcake, ideas

6 Für die oberste Torte wird wieder eine Hartschaumplatte mit Loch in der Mitte zurecht geschnitten. Die restliche Buttercreme mit Zitronenaroma verrührt. Die Böden habe ich mit einer Beerenmarmelade bestrichen und zusätzlich habe ich 150g Beeren püriert und mit 20g Zucker und 2 EL Speisesträke verrührt und aufgekocht. Die Früchte habe ich dann in einen Tortenring gefüllt, der vom Durchmesser kleiner als die obere Torte war. Dadrunter wird Frischhaltefolie gelegt und dann füllen wir hier das Fruchtpüree ein und stellen für 1 Stunde in den Gefrierschrank. Danach kann das Fruchtgelee genau wie die Marzipandecke der mittleren Torte auf den untersten Biskuitboden gesetzt werden.

Stellt die Torte fertig und deckt sie genau wie die anderen beiden Torten mit Fondant ein. Verteilt wieder etwas Buttercreme auf die mittlere Torte, um die obere darauf zu setzen. Dann rutscht auch nichts. Bevor die oberste Torte auf die beiden anderen gesetzt wird, sollte noch ein großer Tortenstab durch die zwei unteren gestochen werden. Der Stab sollte so zurecht geschnitten werden, dass die obere Torte nun darauf gesetzt werden kann, ohne oben aus der Torte zu kommen. Ich habe für die Hochzeitstorte jedoch den mittleren Tortenstab, der komplett durch alle Torten geht, vergessen und es war zum Glück kein Problem. Ich kann es euch trotzdem empfehlen, damit die Torte nicht ausversehen verrutscht.

Tipp: Nach dieser Anleitung werden die Torten also nacheinander fertiggestellt und gestapelt. Ihr könnt aber auch alle Torten parallel zubereiten (so habe ich es z.B. gemacht). Während eine Torte kühlen musste, habe ich schon die zweite vorbereitet. Das könnt ihr aber so entscheiden, wie es für euch am einfachsten ist oder ihr macht das vom Platz in eurem Kühlschrank abhängig. Im Rezeptvideo könnt ihr ganz genau sehen, wie ich alles gemacht habe.

7 Zuletzt wird die vorbereitete Fondantdeko auf die Torte geklebt. Nutzt hierfür Zuckerkleber oder Royal Icing. Vor allem für schwere Deko empfehle ich Icing, da es stärker klebt bzw. fester aushärtet. Die Torte könnt ihr dann auf eurem Schoß als Beifahrer transportieren oder ihr stellt sie in eine große Transportkiste und stellt sicher, dass die Torte in der Kiste nicht rutscht. Außerdem kann ich euch den Tipp geben: stellt die Torte in der Hochzeitslocation nicht ins Kühlhaus! Meine Torte hat alles super überstanden, selbst eine Stunde Autofahrt bei 30°C (ein Hoch auf Klimaanlagen!), und dann haben die Damen der Location die Torte ins Kühlhaus gestellt und die Deko ist durch die hohe Feuchtigkeit langsam geschmolzen. Ok, sie ist nicht komplett geschmolzen, aber die Deko ist extrem weich geworden. Die Fondantrosen, die ich mühselig modelliert habe und lange trocknen ließ, waren z.B. super weich wie ein Kaugummi. Hätte die Torte länger darin gestanden, wäre sie vermutlich davon geschwommen. In so einem Fall sollte die Torte einfach so kühl es geht gelagert werden, aber lieber einfach im Raum als im Kühlhaus.

So, das wäre dann alles zu meiner ersten Hochzeitstorte gewesen. Ich hoffe sehr, dass ich euch einige nützliche Tipps mitgeben konnte! Falls ihr trotzdem noch Fragen habt, schreibt sie mir gerne in die Kommentare.

hochzeitstorte, eulen, owls, weddingcake, wedding cake, ideas, ideen, hochzeitsideen, hochzeittorten, fondant, dreistöckige torten

Liebste Grüße

eure Ana

 

Verwendete Materialien für dieses Rezept (zum Öffnen drauf klicken)

Meine Küchenmaschine: http://amzn.to/1Q95iVK *
Ausrollstab groß: http://amzn.to/1QfPmPq *
Ausstecher Set: https://amzn.to/2rg45nf *
Weißer Fondant: http://amzn.to/1P0SKjM *
Tüllen Set: http://amzn.to/1NZRZAr *
Tortenring: http://amzn.to/1Rj06Pj *
Wilton Farben: http://amzn.to/1SAK7IZ *
CMC Pulver: https://amzn.to/2jpr6AG *
Rosa Schimmerpuder: https://amzn.to/2rke8rM *
Zuckerkleber: https://amzn.to/2I880wR *
Bäckerstärke: https://amzn.to/2jouRqk *
Extruder: https://amzn.to/2Kr5a4t *
Drehteller: http://amzn.to/1SAKraP *
Cakeboard: https://amzn.to/2ro4oMT *
Hartschaumplatte: https://amzn.to/3gzXjSk *
Tortenstäbe: https://amzn.to/3ckWqtH *


* Affiliate Links. Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich, je nach messbaren Erfolg, eine kleine Provision an mich gezahlt.
Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.

** Unbezahlte und beauftragte Werbung, damit irh wisst, wo ich die Sachen gekauft habe.


 

 

 

 

 

Pin It on Pinterest

Shares
Share This