Diesmal habe ich euch wieder ein gesünderes Rezept mitgebracht – bei so vielen Schlemmerein, die ich euch zeige, kann es sicherlich nicht schaden, zwischendurch auch mal etwas zu backen, das nicht sofort auf die Hüften geht 😉 Dann bleibt das schlechte Gewissen nach dem Naschen zumindest aus!

Dazu zeige ich euch das Rezept für schokoladige und lockere Brownies, die ohne Mehl und ohne weißen Zucker gebacken werden. Stattdessen verwenden wir gemahlene Mandeln, ein bisschen Proteinpulver und eine gesündere Alternative zum Zucker. Ich habe mich für Xucker Light (Erythrit) und Kokosblütenzucker-Sirup entschieden. Ihr könnt hier aber auch gerne andere Süßungsmittel nehmen und diese auch nach Wunsch kombinieren oder auch nur eines verwenden.

Letztendlich schmecken die Brownies wirklich unglaublich lecker und man hat gar nicht das Gefühl, dass etwas fehlt. Kann ich euch wirklich sehr empfehlen 🙂

» Gesunde Low Carb Brownies backen | ohne Mehl & weißen Zucker «

Zutaten:

3 Eier – 50g Xucker Light (Erythrit) – 50g Kokosblütenzucker (als Sirup) – 80g Kokosöl – 100g Zartbitterkuvertüre

150g gemahlene Mandeln – 40g Kakao – 40g Whey Proteinpulver – 1 TL Backpuver – 1 Prise Salz

Arbeitszeit: ca. 10 Minuten     Backzeit: 15-20 Minuten    Menge: für eine max. 25x25cm Form    Schwierigkeit:

 

Verwendete Materialien für dieses Rezept

Whey Proteinpulver: https://amzn.to/2WyhTsg *
Xucker Light: https://amzn.to/2TpxQiu *
Kokosblütenzucker Sirup: beim DM gekauft **

* Affiliate Links. Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich, je nach messbaren Erfolg, eine kleine Provision an mich gezahlt.
Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.

** Freiwillige, unbezahlte Werbung – damit ihr wisst, wo ich die Sachen gekauft habe 🙂


 

 

1 Die Kuvertüre wird zusammen mit dem Kokosöl in einen Topf gefüllt und über einem Wasserbad geschmolzen. Stellt den Topf danach zum Abkühlen beiseite.

2 Der Kakao wird mit dem Proteinpulver und dem Backpulver vermengt, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

low carb brownies, ohne mehl, glutenfrei backen, glutenfreie, protein brownies, low carb, gesunde rezepte backen, gesunde brownies, backen, rezept, rezepte, selber machen, whey protein

3 Die Eier wandern in eine Rührschüssel und werden kurz mit der Prise Salz verquirlt. Fügt anschließend den Xucker und Kokosblütensirup hinzu. Hier könnt ihr natürlich auch gerne andere Süßungsmittel verwenden, wie beispielsweise Agavendicksaft, Reissirup, Xylit o.Ä.

4 Fügt die gemahlenen Mandeln und den Kakao mit dem Proteinpulver zu den Eier und mixt alles kurz durch. Gießt die geschmolzene Kuvertüre mit dem Kokosöl dazu und verrührt jetzt alles ordentlich zu einem klebrigen Teig.

5 Verteilt den Teig in einer eckigen Backform (max. 25x25cm) und backt ihn bei 175°C Ober- und Unterhitze für etwa 15 Minuten im vorgeheizten Backofen. Danach könnt ihr den Kuchen kurz abkühlen lassen, bevor ihr einzelne Brownies daraus schneidet. Luftdicht verpackt schmecken die Brownies übrigens auch noch am nächsten Tag richtig lecker!

low carb brownies, protein brownies, rezept, backen, selber machen, gesunde brownies, low carb kuchen, low carb rezepte, protein, keto, rezepte, glutenfrei, ohne backen, ohne zucker

Viel Freude beim Backen und Naschen

eure Äna

Pin It on Pinterest

Shares
Share This