Es herbstet allmählich immer mehr – die perfekte Zeit für ein Kürbisrezept! Diesmal mit einem klassischen, amerikanischen Kürbiskuchen – dem Pumpkin Pie. Er besteht aus einem Mürbeteig, der mit einer Kürbiscreme gefüllt wird. Die perfekte Kombination aus pikant und leicht süß.

 

pumpkin pie deutsch, amerikanischer kürbiskuchen, kürbis kuchen, hokkaido rezepte, kürbisrezepte, pumpkin tarte

 

» Pumpkin Pie Rezept – Amerikanischer Kürbiskuchen «

 

Zutaten:

180g Butter – 40g Zucker – 1 Prise Salz – 1 Eigelb – 280g Mehl – 1 TL Backpulver

ca. 600-650g Kürbispüree – 1 Dose gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen) – 2 Eier

1 TL Zimt – 1/2 TL geriebenen Ingwer – 1/2 TL gemahlene Nelken

Arbeitszeit: ca. 40 Minuten      Kühlzeit: 1 Stunde     Backzeit: ca. 30 Minuten

Menge: für eine 20-24er Springform     Schwierigkeit: ♥ 

1 Die Butter, welche im besten Fall auf Raumtemperatur ist, wird mit den Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine verrührt. Fügt Salz und Zucker hinzu und mixt solange weiter, bis der Zucker gänzlich in der Butter verarbeitet ist.

2 Das Eigelb wird hinzugegeben und ebenfalls solange untergemixt, bis es in der Butter eingearbeitet ist. Das Backpulver wird mit dem Mehl vermengt und gleich darauf zur Butter gegeben. Rührt nun solange weiter, bis grobe Krümel entstehen.

3 Der bröselige Teig muss nun auf der Arbeitsfläche zu einem glatten Teig geknetet werden. Verpackt diesen in Frischhaltefolie oder einem Frühstücks-/Gefrierbeutel und drückt ihn flach, damit er sich später leichter ausrollen lässt. Der Teig muss für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.

 

pumpkin pie backen, pumpkin pie rezept, hokkaido kürbis rezepte, hokkaido kürbis rezept, kürbis rezepte, kürbis rezept, kürbiskuchen backen

 

4 Währenddessen wird die Kürbisfüllung vorbereitet. Die gezuckerte Kondensmilch wird mit den Eiern und den Gewürzen in einer großen Schüssel verquirlt, bis eine glatte Masse entsteht. Hebt zuletzt das Kürbispüree unter.

Tipp: Kürbispüree lässt sich einfach selbst herstellen. Dazu einen Hokkaido halbieren und die Kerne entfernen. Den Rest in grobe Stücke schneiden und in ein klein wenig Öl andünsten. Anschließend werden 2-3 EL Wasser hinzugegeben und der Topf wird mit einem Deckel verschlossen. Verrührt ab und zu den Kürbis und wartet ab, bis die Stücke weicher werden, sodass einfach mit einer Gabel hinein gestochen werden kann. Lasst den weichen Kürbis auskühlen und püriert ihn, bis keine Stückchen mehr enthalten sind.

5 Sobald der Mürbeteig durchgekühlt ist, wird er zwischen zwei Backpapieren 4-5mm dünn ausgerollt. Stecht mit einem Tortenring oder einer Springform einen Kreis aus. Bei einer Springform sollte der Boden vorher unter das Backpapier geschoben werden. Der Teigüberschuss wird weggenommen und als Rand in die Backform gedrückt. Stecht den Boden nun mit einer Gabel ein, damit der Teig gleichmäßig aufbacken kann.

6 Der Mürbeteig wird nun bei 175° Ober- und Unterhitze für ca. 5 Minuten im vorgeheizten Backofen vorgebacken. Anschließend wird die Kürbiscreme eingefüllt und der Kuchen wandert erneut bei 160°C Ober- und Unterhitze für 20-40 Minuten in den Ofen. Je flüssiger die Creme geworden ist, umso länger braucht der Kuchen.

7 Lasst den fertigen Kürbiskuchen auskühlen und löst den Rand der Form. Der Kuchen kann mit etwas Zimt, oder beispielsweise mit Baiser- oder Sahnetupfen, dekoriert werden.

 

pumpkin pie selber machen, kürbispüree selber machen, pumpkin pie rezept, kürbiskuchen rezept, kürbiskuchen rezepte, rezepte mit kürbis, rezept mit hokkaido

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und herbstliche Grüße,

eure Äna

Pin It on Pinterest

Shares
Share This