Kandierte Blüten lassen sich relativ einfach herstellen, auch, wenn ein wenig Geduld erforderlich ist. Dafür bekommt ihr eine wunderschöne und natürliche Dekoration für eure Torten, Cupcakes & Co.

 

nutella cupcakes, nutella muffins, mit weichem kern, mit flüssigem kern, nutella rezepte, backen mit nutella

 

Für die Herstellung gibt es zwei Varianten. Für die eine wird Eiweiß benötigt, während wir für die andere Variante Gummar HT benötigt. Dabei handelt es sich um Gummi Arabicum, was ihr in der Apotheke oder (günstiger) im Internet kaufen könnt. Der Vorteil vom Gummar HT ist, dass die Blüten bis zu 4 Wochen haltbar bleiben, während die Eiweiß Variante eine Haltbarkeit von 3-4 Tagen hat.

 

» Kandierte Blüten selber machen – Essbare Blüten mit Zucker herstellen «

 

Zutaten:

essbare Blütenblätter (ungespritzt) – 100g feinster Zucker – 1 Eiweiß oder 5g Gummar HT + 20g Wasser

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten    Backzeit: ca. 2 Stunden    Schwierigkeit: ♥   • •

 

1 Das Eiweiß wird in einer Schüssel verquirlt und jedes Blütenblatt kann beidseitig damit eingepinselt werden. Alternativ könnt ihr auch Gummar HT verwenden, was mit dem Wasser verrührt und auf die Blüten gepinselt wird.

2 Die angefeuhteten Blütenblätter werden von beiden Seiten im Zucker gewälzt. Ich habe normalen Zucker verwendet, mit feinstem Zucker wird das Ergebnis umso filigraner.

3 Legt die Blüten nebeneinander auf ein Backblech und trocknet sie für 1-2 Stunden bei 100°C Ober- und Unterhitze im Backofen. Der Zucker muss nach dem Trocknen vollständig getrocknet sein und auch die Blüten müssten so trocken sein, dass man sie zerbröseln könnte.

 

essbare blüten, essbare blumen, kandierte blüten, kandierte blumen, kandierte blätter, rezept, anleitung, selber machen, zuckerblumen, zuckerblüten,cupcake deko selber machen

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und liebste Grüße,

eure Äna

Pin It on Pinterest

Shares
Share This