Das wohl beste am Schokolade selber machen ist, dass sie ganz individuell gestaltet werden kann. So lassen sich hübsche Leckereien zaubern, die man nicht kaufen kann! Die perfekte DIY Geschenkidee für alle Schokoladenfans! Außerdem könnt ihr eine solche Schokolade wunderbar zum Dekorieren von Torten und anderen Köstlichkeiten verwenden.

Bei der Gestaltung könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. Ich zeige euch die Galaxy Schokoladen Variante, da ich diese als Tortendeko vorbereitet habe.

 

galaxy schokolade, galaxy chocolate, selber machen, schokolade selber machen

 

» Galaxy Schokolade selber machen – als Tortendeko oder DIY Geschenkidee «

Zutaten:

weiße Kuvertüre (z.B. 200g) – rosa und blaue Lebensmittelfarbe – Essbares Glitzer – Zuckerperlen

ggf. Zuckerthermometer – Winkelpalette

Arbeitszeit: ca. 40      Menge: z.B. für eine Tafel Schokolade     Schwierigkeit: ♥ 

 

1 Zunächst muss die Kuvertüre temperiert werden. Dazu wird diese fein gehackt. Die Menge, die ihr zubereiten möchtet, ist dabei vollkommen euch überlassen. Teilt die Kuvertüre in 2/3 und 1/3 Teile auf.

Kuvertüre temperieren: Damit die Schokolade am Ende keine Schlieren bzw. Streifen bekommt, muss sie temperiert werden. Dabei bleibt die Schokolade knackig, schmilzt nicht zu schnell in den Händen und bekommt einen feinen Glanz.

2 Kocht etwas Wasser in einem Topf, sodass dieses 2-3cm im Topf steht, und nehmt den Topf vom Herd. Stellt eine Schüssel über den Topf und füllt 2/3 der Kuvertüre ein. Lasst diese unter ständigem Rühren schmelzen. Die Kuvertüre muss hier 40-45°C erreichen.

3 Ist die Schokolade gänzlich geschmolzen und hat sie die gewünschte Temperatur erreicht, nehmen wir den Topf vom Wasserbad herunter. Es wird das restliche Drittel der Kuvertüre dazu gegeben und wieder unter ständigem Rühren in der heißen Schokolade geschmolzen. Die Schokolade muss nun auf 27-28°C abkühlen.

4 Damit die Kuvertüre perfekt verarbeitet werden kann, muss diese wieder kurz über dem Wasserbad auf 30-31°C erhitzt werden. Sollte die Kuvertüre während der Verarbeitung wieder kühler werden, kann sie auch immer wieder kurz über das Wasserbad.

 

galaxy chocolate, diy galaxy, diy geschenke, geschenke selber machen, weihnachtsgeschenke selber machen

 

5 Verstreicht etwas der Kuvertüre auf einem Backpapier (oder füllt sie auch gerne in eine Silikonform) und färbt diese in blau ein. Die Farbe kann z.B. mit einem Löffel oder einer Winkelpalette vermengt werden.

6 Füllt einen kleinen Klecks der weißen Kuvertüre auf die blau gefärbte. Färbt diesen Klecks rosa ein – die Farbe wird dazu mit einem Zahnstocher verteilt und ein wenig in den blauen Bereich gezogen.

7 Säubert eure Winkelpalette und streicht über die Schokolade. Dabei vermischen sich die Farben und die Oberfläche wird geglättet. Solange die Schokolade noch weich ist, kann sie mit Glitzer und Zuckerperlen dekoriert werden.

8 Lasst die Schokolade kurz anziehen, damit sie sauber in Stücke geschnitten werden kann. Ich habe sie in ungleichmäßige Stücke geschnitten, ihr könnt aber auch eine rechteckige Tafel daraus schneiden. Die Kuvertüre darf hierbei nicht zu fest und auch nicht zu weich sein. Kontrolliert evtl. zuerst an einer Ecke, ob sich die Schokolade so schneiden lässt, dass glatte Kanten gezogen werden.

9 Lasst die geschnittene Kuvertüre für mindestens 15 Minuten bei Raumtemperatur aushärten. Je nach Raumtemperatur und dicke der Schokolade kann sich diese Zeit auch verringern oder verlängern. Löst die Schokolade vorsichtig vom Backpapier und verpackt sie luftdicht. So kann sie bei Raumtemperatur oder im Kühlschrank gelagert werden.

 

galaxy rezept, galaxy rezepte, schokolade verschenken, selbstgemachte schokolade verschenken, diy geschenkideen, schokolade

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und liebste Grüße,

eure Äna

 

 

Empfohlene Materialien für dieses Rezept
Print Friendly

Pin It on Pinterest

Shares
Share This