Mit einem Memoboard hat man nicht nur eine hübsche Deko an der Wand hängen, sondern auch nnoch eine praktische Ablage für Postkarten, Termine oder Einkaufzettel. Ihr könnt die dazu in verschiedenen Größen gestalten, je nachdem, wie viel Platz ihr benötigt.

 

» DIY Deko für die Wand – Memoboard selber machen «

 

Materialien:

1 Spanplatte – Stoff – Paketband – Acrylfarbe – Wäscheklammern – Dekoelemente

1 Schwamm – Pinsel – Schere – Heißklebepistole – Klebstift – Unterlage

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten    Schwierigkeit: ♥  

diy deko für die wand, do it yourself deko, dekoideen, bastelideen, für zu hause, wohnzimmer, küche, selber machen, anleitung, diy deko ideen

 

1 Zunächst wird die Spanplatte mit der gewünschten Farbe angemalt. Verdünnt die Farbe dazu mit etwas Wasser und malt euer Brett an.

2 Zum Schluss streicht ihr mit eurem Pinsel nur Wasser über das Brett und zieht mit dem Schwamm gerade von links nach rechts und mit wenig Druck die Farbe wieder ab. Dadurch schimmert die Maserung vom Holz noch etwas durch und die Farbe wirkt natürlicher aufgetragen. Außerdem bleiben so keine Pinselstriche zurück.

3 Die Wäscheklammern werden ebenfalls angemalt. Dabei könnt ihr die Rückseite unbemalt lassen, da wir die Klammern an dieser Seite mit dem Heißkleber auf das Brett befestigen.

4 Lasst die Klammern trocknen. Sobald sie getrocknet sind, öffnet sie ein paar Mal, damit sie sich später auf dem Brett leicht öffnen lassen und nicht zusammen kleben.

5 Jetzt wird der Stoff auf der Brett geklebt. Hier entscheidet ihr zunächst, wie viel Stoff das Brett bedecken soll. Lasst dabei an den Rändern 3 cm Platz, um ausreichend Stoff hinter dem Brett verkleben zu können.

 

diy deko, do it yourself deko, deko für die küche, küchendeko, selber machen, memoboard selber machen, diy memoboard

 

6 An der Vorderseite könnt ihr den Stoff mit einem normalen Klebstift fixieren, damit er nicht verrutscht. Dann dreht ihr das Brett um und verklebt mit Hilfe der Heißklebepistole die Ränder vom Stoff an der Rückseite. Mit einem Stück Pappe könnt ihr den Kleber glatt ziehen. Achtung – der Kleber ist super heiß!

7 Die Wäscheklammern können mit dem Heißkleber an das Brett geklebt werden. Positioniert vorher die Wäscheklammern – sind sie einmal festgeklebt, bekommt ihr sie nicht mehr ab, ohne wieder die Acrylfarbe vom Holz zu reißen.

8 Mit dem Paketband (oder einer anderen Schnur) bindet ihr nun kreuz und quer Streifen um den mit stoffbeklebten Bereich. Dazu klebt ihr die Enden mit der Heißklebepistole an der Rückseite fest und zieht die Schnur beim Umwickeln immer auf Spannung.

9 Die andere Seite kann ebenfalls nach Belieben mit dem Band umwickelt werden.

10 Falls ihr weiteres Dekoelemente da habt, könnt ihr diese auch noch anbringen. Ich habe z.B. kleine Holzherzchen an die Spitze der Wäscheklammern geklebt.

11 Zuletzt fehlt noch die Aufhängung, für die erneut etwas Paketband bzw. Schnur benötigt wird. Dreht das Brett um und misst dazu die Mitte aus. Von der Mitte zeichnet ihr nun nach links und rechts im gleichen Abstand weitere Punkte ein. Diese Punkte versetzt ihr noch etwas weiter nach unten, und klebt die Enden mit Heißkleber auf die Punkte.

12 Lasst den Kleber trocknen und zieht die Schlaufe mittig straff, um den Verlauf der Linie auf dem Brett mit Heißkleber zu fixieren. Das sorgt quasi für den Extra-Halt!

 

diy deko, do it yourself deko, memoboard selber machen, diy memoboard, diy ideen, diy küche, diy wohnzimmer

diy deko ideen, diy deko, diy ideen, do it yourself ideen, diy deko wohnzimmer, diy deko wand, deko ideen, diy küche

 

Viel Spaß beim Basteln und liebste Grüße,

eure Äna

 

Print Friendly

Pin It on Pinterest

Shares
Share This