Ich durfte vor kurzem eine Geburtstagstorte zum unbeliebten 30ten einer Freundin backen, und da musste ich mir natürlich auch eine zur Stimmung passende Torte überlegen.

Dabei habe ich sofort an die unglücklich dreinblickende Grumpy Cat gedacht und die Ironie dabei hat mir einfach zu gut gefallen! Eine unglückliche Geburtstagstorte für unglückliche Geburtstagskinder, die ihren Purzeltag entweder grundsätzlich nicht gerne feiern, ein frustrierendes Alter erreicht haben oder vielleicht auch einfach so immer schlecht drauf sind. Soll’s ja geben, aber trotzdem muss eine passende Torte her 😀

Die Torte ist auch eigentlich gar nicht so schwierig zu gestalten, ihr werdet nur definitiv etwas mehr Zeit und einiges an Vorbereitung brauchen. So braucht ihr beispielsweise diverse Fondantfarben, die ihr entweder schon fertig gefärbt kaufen oder euch selbst mit Gel-, Pasten- oder Pulverfarben einfärben könnt. Die Farben dürfen für Fondant nur bitte nicht flüssig sein!

Außerdem kann ich euch sehr ans Herz legen, euch einen guten Fondant zu kaufen. Der von Massa Ticino ist da definitiv mein Lieblingsfondant, der immer hält, sehr stabil ist, sich leicht verarbeiten lässt, lecker schmeckt und auch nicht zu teuer ist. Es gab schon ein paar Torten bei mir, die ich mit anderem Fondant zubereiten musste (weil der Massa Ticino ausverkauft war -.-), und naja, die hab’ ich dann nie wieder gekauft. Lediglich der von Satin Ice konnte mich noch überzeugen, aber dieser ist sehr weich, was es bei manchen Torten etwas schwieriger mit der Verarbeitung macht.

Und natürlich wäre es auch nicht schlecht, wenn man schon einige Fondantwerkzeuge zu Hause hat. Bei einigen Sachen kann man sicherlich etwas improvisieren. So könnt ihr z.B. statt einer Streichpalette einen Kuchenheber nutzen oder statt Fondantglättern könnt ihr den Fondant mit den Händen nachglätten. Not macht ja bekanntlich erfinderisch. Aber es gibt einige Sachen bei Motivtorten, auf die ich niemals wieder verzichten könnte, wie beispielsweise den Drehteller! Oder den großen Ausrollstab aus Silikon, mit dem man den Fondant auch easy aufrollen und anheben kann.

Unter dem Beitrag liste ich euch wie immer meine verwendeten Materialien auf, die ich auch so ohne weiteres weiterempfehlen kann.

Dann legen wir jetzt mit dem grimmigen Katzen Törtchen los, das übrigens wirklich für eine sehr lustige Geburtstagsüberraschung gesorgt hat! 😀

» Grumpy Cat Motivtorte / Katzen Torte – Geburtstagstorte mit Fondant selber machen «

Zutaten Biskuit:

4 Eier – 1 Prise Salz – 160g Zucker – 170g Mehl – 2 TL Backpulver

Zutaten Ganache:

600g Zartbitterkuvertüre oder Schokolade – 300g Sahne

Fondant:

1kg weißen Fondant – ca. 120g schwarzen Fondant – 20g blauen Fondant – 20g rosa Fondant

Weiterhin:

Marmelade für die Tortenböden – Speisestärke – Zuckerkleber – CMC Pulver – Modellierwerkzeug

Arbeitszeit: ca. 5 Stunden     Backzeit: ca. 25 Mintuen     Kühlzeit: ca 1 1/2 Stunden

Menge: für eine 20-24er Torte    Schwierigkeit: ♥ ♥ 

 

Vorbereitung der Torte:

1 Für den Biskuit werden die Eier mit der Prise Salz verquirlt. Rieselt den Zucker hinzu und mixt die Masse für 10 Minuten cremig hell auf, bis die Konsistenz deutlich dickflüssiger wird.

2 Die trockenen Zutaten, Mehl und Backpulver, werden miteinander vermengt und anschließend in 2-3 Portionen zur Biskuitmasse gesiebt und vorsichtig untergehoben. Rührt nicht zu schnell, damit die Masse nicht einfällt. Verstreicht sie anschließend in einer 20-24cm großen Backform und backt sie bei 175°C Ober- und Unterhitze für ca. 20-25 Minuten im vorgeheizten Backofen.

3 Lasst den fertigen Biskuit auskühlen, löst ihn aus der Form und schneidet ihn in 3 Böden.

biskuit backen, biskuit selber machen, torten rezepte, mit bild, mit video, fondant torten selber machen, fondant torten

4 Für die Ganache für die Kuvertüre klein gehackt und in einer großen Schüssel gesammelt. Die Sahne wird auf de herd aufgekocht und heiß über die Schokolade gegossen. Rührt solange um, bis eine einheitliche Schokocreme entsteht und lasst diese für etwa 4 Stunden ruhen, bis eine streichfähige Konsistenz erreicht wird. Sollte die Ganache zwischenzeitlich zu fest werden, kann sie kurz über einem Wasserbad erwärmt und nochmals gut verrürt werden, bis erneut die streichfähige Konsistenz erreicht wird.

5 Legt nun den ersten Tortenboden auf einen Drehteller o.Ä. und bestreicht diesen mit etwas Marmelade, die vorher mit ein bisschen Wasser verrührt wird, bis sie eine Konsistenz wie Sirup erreicht. So kann die Flüssigkeit besser in die Böden sickern.

6 Verstreicht eine dünne Schicht der Ganache darüber und legt den nächsten Tortenboden auf. Fahrt nun genauso fort wie mit dem ersten Boden, bis alle Böden verarbeitet sind. Nun wird die Torte komplett von außen mit Ganache eingestrichen und stellt die Torte für mindestens 1 Stunde kalt.

7 Nach dem Kühlen wird die Torte erneut mit Ganache eingestrichen, diesmal auch besonders gerade bzw. ordentlich. Das klappt besonders gut mit  einer Winkel- oder Streichpalette und einem Geodreieck zum Glattziehen der Ränder (wie im Video gezeigt). Stellt die Torte so nochmal in den Kühlschrank und bereitet den Fondant vor.

grumpy cat cake, grumpy cat torte, motivtorte, backen, selber machen, motivtorte, mit bild, mit video, geburtstagstorte für, männer, frauen, zum geburtstag

Fondant Arbeiten:

1 Zuerst benötigen wir hellgrauen Fondant, für den wir ca. 800g weißen Fondant mit etwa 80g schwarzem Fondant verkneten. Rollt die fertig gefärbte Zuckermasse auf etwas Speise- oder Bäckerstärke aus, bis sie von ihrer fläche deutlich größer als die Torte ist.

2 Rollt die Fondantdecke vorsichtig und locker über euren Austrollstab und hebt sie so über die Torte. Drückt nun zunächst den Deckel fest und arbeitet euch langsam die Seiten herunter. Schneidet den Überschuss am Tortenrand weg und verknetet ihn. Die Reste werden wir gleich noch benötigen. Verpackt den Fondant auch immer, solange ihr nicht mit ihm arbeitet, in etwas Frischhaltefolie, damit er nicht austrocknet.

3 Schneidet vom hellgrauen Fondant ein kleines Stück weg (ca. 30g), verpackt dieses in Folie und verknetet den Rest mit etwa 20g schwarzem Fondant, bis ein wesentlich dunklerer Grauton entsteht.

4 Rollt den dunkelgrauen Fondant auf Stärke aus und schneidet die Gesichtspartie der Grumpy Cat aus. Hierzu ist es hilfreich, sich vorher eine Vorlage auf Papier auszuschneiden. Die Gesichtspartie ist einfach gezeichnet, im Video findet ihr ein paar Tipps dazu. Legt das dunkelgraue Gesicht dann auf die Torte und klebt es mit etwas Zuckerkleber oder Wasser fest.

5 Für die Schnauze wird erneut etwas weißer Fondant benötigt (ca. 100-150g), der diesmal etwas dicker ausgerollt wird. Schneidet mit einem Messer oder einem Bastelskalpell die gewünschte Form aus (evtl. wieder mit Hilfe einer Vorlage) und legt die Schnauze auf die Torte. Seid ihr mit der Form zufrieden, wird der Fondant wieder mit Zuckerkleber festgeklebt.

6 Aus einem kleinen Stück rosa Fondant wird eine dreieckige Nase geformt und festgeklebt. Für die Augen wird etwas blauer Fondant dünn ausgerollt, aus dem zwei Kreise ausgestochen werden. Schneidet oben ein gerades Stück ab und klebt die Augen auf die Torte. Für die Pupillen wird nochmals etwas schwarzer Fondant ausgerollt, aus dem kleinere Keise ausgestochen werden (z.B. mit Hilfe einer Tülle). Wer mag, kann auch noch einen Lichtfleck im Auge gestalten, für die aus weißem Fondant ganz kleine Kreise ausgestochen und aufgeklebt werden. Für die Augenlider wird etwas dunkelgrauer Fondant ausgerollt. Hier werden zwei Balken ausgeschnitten und über die Augen geklebt.

grumpy cat, geburtstagstorte backen, geburtstagstorte selber machen, 3zum 30. geburtstag, zum 40. geburtstag, mit video, motivtorte, zum geburtstag

7 Aus schwarzem Fondant könnt ihr nun noch einen grimmigen Mund unter die Nase setzen. Für gleichmäßige Fondantstränge kann man einen Extruder verwenden, aber es würde auch zur Not per Hand gerollt klappen.

8 Aus dem restlichen dunkelgrauen Fondant wird ein langer, gleichmäßiger Strang gerollt. Klebt diesen um den Tortenrand, um einen schöneren Abschluss zu schaffen. Mit einem muschelförmigen Modellierwerkzeug kann die Bordüre zusätzlich strukturiert werden.

9 Zuletzt fehlen nur noch die Ohren und ein Partyhut. Dazu wird der restliche hellgraue Fondant und beispielsweise etwa rosa Fondant mit 1/2 TL CMC Pulver verknetet. Damit härtet der Fondant schneller und fester aus.

10 Rollt den grauen Fondant 0,5cm dick aus und schneidet zwei gleichgroße Dreiecke. Unten in die langen Seiten werden 1-2 Zahnstocher eingepiekst. Tunkt die Spitzen der Zahnstocher nur vorher in etwas Zuckerkleber und lasst die Ohren so über Nacht aushärten. Nach Wunsch könnt ihr sie vorher auch noch weiter ausdekorieren, beispielsweise mit weißem Fondant für das innere der Ohren.

11 Für den Partyhut wird ebenfalls ein Dreieck ausgeschnitten, diesmal etwas größer und aus dem rosa Fondant. Stecht auch hier 2 Zahnstocher ein und dekoriert den Hut ggf. aus. Lasst ihn, genau wie die Ohren, über Nacht trocknen und steckt die Einzelne am nächsten Tag vorsichtig in die Torte.

12 Damit ist diese etwas aufwendigere Torte endlich fertig und sie sorgt garantiert für eine Geburtstagsüberraschung 🙂

grumpy cat torte, grumpy cat cake, geburtstagstorte, backen, rezept, selber machen, 30, 30. geburtstag, geburtstagstorte, für männer, für frauen, geburtstagstorte, fondant, motivtorte

Viel Spaß beim Backen und liebste Grüße

eure Äna

 

 
Meine Küchenmaschine: http://amzn.to/1Q95iVK *

Empfohlene Materialien für dieses Rezept

Pin It on Pinterest

Shares
Share This