Es wird wieder einmal Zeit für ein sensationelles Brownie Rezept! Ich kann ja grundsätzlich niemals nein zu Brownies sagen – wie sagt man so schön, das ist mein absolutes guilty pleasure! 😀 Sie sehen einfach so klein und unschuldig aus. Und so schokoladig und köstlich..

Damit nun aber nicht immer alles gleich auf die Hüften geht, sollte es diesmal ein gesundes Rezept werden. Heißt schon einmal, es sollte ohne Zucker sein. Honig ist da mein liebstes Ersatzmittel – es schmeckt blumig frisch und ist gleich viel natürlicher als Zucker. Aber hier könnte man natürlich so süßen, wie es einem selbst am besten schmeckt.

Außerdem sollten die Brownies glutenfrei werden, damit ich sie zusammen mit meiner lieben Frau Mama naschen konnte, die Gluten nicht allzu gut verträgt. Aus diesem Grund habe ich übrigens schon an etlichen glutenfreien Rezepten getüftelt. Ab und zu kam sogar etwas genießbares heraus, aber oftmals sind die Experimente doch nach hinten losgegangen. So ganz ohne Mehl ist dann doch gar nicht mal so einfach. Vor allem, wenn man nicht einfach nur glutenfreies Mehl verwenden möchte, sondern schon eine eher ausgefallenere Variante sucht.

 

brownies ohne zucker, brownies ohne mehl, glutenfreie brownies, paleo brownies, paleo rezepte, glutenfreie rezepte, backen, selber machen

 

So wagte ich mich also an ein Süßkartoffel Rezept, da die Knollen besonders stärkehaltig sind. Bedeutet also, dass wir viel „Klebstoff“ im Teig haben. Für den Extrahalt wird noch ein wenig Kokosmehl verwendet. Dieses hat den Vorteil, dass es sehr saugfähig ist und wir nur eine kleine Menge davon benötigen. Zudem ist es reich an Proteinen, sehr gesund und vielseitig einsetzbar, wie beispielsweise auch zum Soßenbinden.

Und so skeptisch ich war – ich meine, Süßkartoffeln zum Backen hört sich schon recht exotisch an – ich bin mehr als begeistert gewesen! Diese Brownies schmecken so rein gar nicht nach glutenfrei oder gesund. Nicht einmal die Süßkartoffel schmeckt man heraus. Dafür sind die Brownies unglaublich saftig und locker! Fast schon ein wenig klitschig, aber genau richtig! Brownies sind immer dann perfekt, wenn es beim Essen schön schmatzt. Finde ich zumindest 🙂

 

» Gesunde Süßkartoffel Brownies backen | ohne Zucker & ohne Mehl «

 

Zutaten:

1 mittelgroße Süßkartoffel (300g) – 2 Eier – 120g Honig – 25g Backkakao – 1 TL Backpulver – 20g Kokosmehl

50ml Wasser – 50ml Öl – 1 Prise Salz – 1 TL Vanilleextrakt – 20g Quinoa (gepufft)

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten     Backzeit: 15-20 Minuten     Menge: für eine bis zu 20x22cm große Form     Schwierigkeit: ♥ • 

 

1 Die Süßkartoffel wird geschält und auf einer Reibe geraspelt. Wiegt hiervon 300g ab und füllt diese in einen Topf. Fügt die Prise Salz, das Vanilleextrakt und das Wasser hinzu, deckt den Topf mit einem Deckel ab und dünstet die Süßkartoffeln bei mittlerer Hitze für ca. 5 Minuten auf dem Herd an. Lasst sie anschließend abkühlen.

2 Der Backkakao, das Kokosmehl, sowie das Backpulver werden miteinander verrührt. Die Eier werden mit dem Honig in einer großen Rührschüssel vermixt.

gesunde brownies, ohne zucker, ohne mehl, süßkartoffel brownies selber machen, süßkartoffel brownies backen, brownies ohne zucker, backen ohne zucker, backen ohne mehl

3 Fügt die abgekühlten Süßkartoffelraspeln und das Öl zu den Eiern und verrührt die Zutaten. Fügt die trockenen Zutaten, Kakao, Kokosmehl und Backpulver, hinzu und mixt die Masse ordentlich durch. Die Quinoa Pops werden untergehoben.

4 Verteilt den Teig in einer mit Backpapier ausgelegten, eckigen Form aus. Meine war 20x22cm groß – die Brownies sind darin relativ flach geworden. Wer größere Brownies möchte, sollte eine etwas kleinere Form verwenden.

5 Der Brownieteig wird bei 180°C Ober- und Unterhitze für 15-20 Minuten im vorgeheizten Backofen gebacken. Lasst den Kuchen anschließend vollständig auskühlen, bevor ihr Brownies daraus schneidet.

6 Nach Wunsch können die Brownies mit essbaren Blüten, einer Schokoladenglasur, Nüssen oder Kokosraspeln dekoriert werden.

gesunde brownies backen, süßkartoffel brownies, glutenfreie brownies, selber machen, backen, rezept, ohne zucker, ohne mehl, rezepte, glutenfreie rezepte, glutenfrier kuchen

Viel Freude beim Naschen und liebste Grüße,

eure Äna

 

 

Empfohlene Materialien für dieses Rezept
Print Friendly

Pin It on Pinterest

Shares
Share This