Mal wieder Lust auf was Leckeres, aber keine Lust auf ein schlechtes Gewissen danach? Dann habe ich genau das richtige für euch! denn wir backen gesunde Apfel Muffins, für dessen Zubereitung wir ganz auf Eier, Milch, Butter und herkömmlichen Zucker verzichten können. Ihr fragt euch, ob das überhaupt schmecken kann? Ohjaaa, und wie! Die Muffins sind unglaublich locker unf saftig, schmecken frisch nach Äpfeln und leicht süß. Perfekt für zwischendurch oder auch als Frühstücksmuffins 🙂

 

apfelmuffins backen, vegane muffins rezept, vegane rezepte backen, gesunde rezepte ohne zucker, ohne zucker, vegan, muffins, backen

 

Ich habe natürlich auch viele Leute testessen lassen, und es ist nur aufgefallen, dass die Muffins nichts ganz so süß sind. Da waren alle ganz schön erstaunt, dass die sogar vegan sind. Sie schmecken nämlich wirklich nicht so, als ob ihnen etwas fehlen würde. So sollte das doch immer sein, oder?

Wenn ihr die Muffins nachbackt, würde ich mich sehr über euer Feedback freuen! Ich bin schon gespannt, was ihr dazu sagen werdet 🙂

 

» Gesunde Apfel Muffins ohne Zucker | Vegan Backen ohne Ei, Milch und Butter 🙂 «

Zutaten:

1 großer Apfel – 150g Dinkelmehl – 150g Weizenmehl – 3 TL Backpulver – 50g Kokosblütenzucker – 30g Xucker (Xylit)

120ml Öl – 250ml Nuss- oder Mandelmilch – 1 EL Chia Samen – 1/2 TL Zimt – 1 Prise Salz

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten     Backzeit: ca. 25 Minuten     Menge: für 12 Muffins     Schwierigkeit: ♥  

 

1 Zunächst werden die trockenen Zutaten in einer großen Rührschüssel miteinander vermengt: Mehl, Backpulver, Zimt, Salz, Kokosblütenzucker und Xylit. Da Kokosblütenzucker eher herb schmeckt, mische ich diesen immer gerne mit einem zweiten Süßungsmittel.

2 Die Chiasamen werden in der Milch verrührt. Lasst sie für 10 Minuten darin quellen. Das bietet uns einen tollen Ei-Ersatz.

Tipp: Falls ihr die Nussmilch selbst herstellen möchtet, könnt ihr das ganz einfach mit 200g Nüssen oder Mandeln machen. Weicht diese über Nacht in reichlich Wasser ein, oder kocht die Nüsse mit viel Wasser für ca. 90 Minuten bei mittlerer Hitze auf dem Herd auf. Siebt die restliche Flüssigkeit ab und püriert die Nüsse mit einem leistungsstarken Mixer durch. Da die Nüsse beim Mixen sehr trocken werden, fügt nach und nach einen kleinen Schluck Wasser hinzu, bis ihr eine sehr cremige Konsistenz erhaltet. Dieses Nussmus ist gut verschlossen eine Woche im Kühlschrank haltbar und kann super zum Kochen und Backen verwendet werden. Für dieses Rezept werden 2 EL von dem Mus mit so viel Wasser vermengt, das ihr insgesamt auf eine Flüssigkeitsmenge von 250ml kommt.

3 In dieser Zeit wird der Apfel geschält und auf einer Reibe zerrieben.

apfelmuffins, muffins backen, muffins rezept, muffin rezepte, muffins selber backen, ohne zucker, ohne ei, backen, kuchenrezepte, absolute lebenslust

4 Anschließend werden die flüssigen Zutaten zu den trocknen gegeben und alles muss ordentlich miteinander vermixt werden. Der Teig wird relativ zäh und klebrig. Zuletzt werden die Apfelstückchen mit einem löffel unter den Teig gemischt.

5 Verteilt den Teig auf 12 Muffinförmchen (ca. 1 EL pro Mulde). Ich habe diesmal große Tulpen Muffinförmchen verwendet, mit denen ich insgesamt 8 Muffins herausbekommen habe.

6 Backt die Muffins bei 175°C Ober- und Unterhitze für ca. 25-30 Minuten im vorgeheizten Backofen, bis sie goldbraun gebacken sind und ihr bei der Stäbchenprobe keinen Teig mehr am Stäbchen haften habt.

7 Falls ihr die Muffins noch dekorieren möchtet, eignet sich ein kleiner Klecks Sahne oder ein wenig Puderzucker.

apfelmuffins vegan, vegane kuchen, apfelkuchen vegan, apfelkuchen ohne ei, backen ohne zucker, backen ohne ei, gesunde kuchen rezepte, gesunde backrezepte

Viel Freude beim Naschen und liebste Grüße,

eure Äna

 

 

Empfohlene Materialien für dieses Rezept
Print Friendly

Pin It on Pinterest

Shares
Share This