Sommerzeit ist Grillzeit! Und das bedeutet, dass es endlich wieder Zeit für frisch gegrillte Burger ist 😉 Aber natürlich sollte man sich ab und zu auch zu jeder anderen Gelegenheit einen selbstgemachten Burger gönnen! Und ich weiß jetzt schon, dass es heute welche bei uns geben muss! Wenn wir alle nur kurz die Augen schließen und uns unseren Traumburger imaginieren, dann wird es euch sicherlich genauso gehen wie mir jetzt, während ich diesen Beitrag schreibe. Es läuft einem einfach das Wasser im Mund zusammen! Ein riesiger Burger gefüllt mit ganz vielen frischen Zwiebeln, Tomaten, Gurken, Salat, der Lieblingssoße, doppelt oder dreifach Käse und einem mega leckeren Burger Patty!

Doch heute geht es mal nicht um den ganzen Burger, sondern nur um das Brötchen bzw. die Burger Buns. Ich muss zugeben, dass ich, bevor ich das erste Mal Burger Brötchen selbstgemacht habe, immer welche gekauft habe. Ist einfach bequemer und geht schneller. Aber seitdem ich sie das erste Mal in den Genuss von diesen wunderbaren Brötchen gekommen bin, werden diese immer selbst gebacken! Und es hat mich ein klitzekleines bisschen traurig gemacht, dass ich meine vorherigen Burgerkreationen mit Fertigbrötchen verschwendet habe. Ich möchte wirklich nicht übertreiben, aber es gibt nichts geileres als einen Burger mit frisch gebackenen Burger Buns! Ganz, ganz ehrlich!!

 

burger brötchen selber machen, burger buns selber machen, burger rezepte, burger brötchen rezept, burger buns rezept, backen, rezepte

 

Die Brötchen gehen im Ofen so luftig und locker auf, dass sie innen ganz weich sind. Außen werden sie jedoch ein bisschen fester. Nicht kross, aber fest. So kann das Innenleben des Burger dekadent gefüllt werden, ohne dass der Inhalt beim Essen herauspurzelt. Denn wenn man die Brötchen zusammendrückt, hält die äußere, feste Schicht alles wie ein Schälchen zusammen. Und innen wird alles perfekt zusammen gedrückt.

Und erst der Geschmack! Aber das könnt ihr euch ja sicherlich denken, frisches Hefegebäck ist immer ein echter Gaumenschmaus! 🙂 Ein kleines i-Tüpfelchen habe ich aber trotzdem noch für euch. Denn die Teigrohlinge können auch super eingefroren werden, sodass man die Brötchen gut auf Vorrat vorbereiten kann. Damit sie dann aber wirklich gut im Ofen aufgehen, sollten sie am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen können.

Ich will euch aber nicht länger auf die Folter spannen – fangen wir endlich mit dem Rezept an! Und falls ihr auf der Suche nach Veggie Burger Patties seid, gibt es auf dem Blog auch noch ein paar Inspirationen für euch. Hierzu könnt ihr oben über die Suchfunktion nach ‚Veggie Burger‘ suchen.

 

» Die BESTEN Burger Buns selber machen | Burger Brötchen Rezept «

Zutaten:

500g Mehl – 30g Zucker – 150ml lauwarmes Wasser – 1 Würfel frische Hefe (42g) – 80g geschmolzene Butter

50ml zimmerwarme Milch – 1 Ei – 1 Prise Salz – ggf. Sesamkörner – 1 Ei & 1 EL Milch zum Bestreichen

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten     Ruhezeit: 60 & 20 Minuten     Backzeit: ca. 20 Minuten

Menge: für ca. 8 Burger Buns     Schwierigkeit: ♥   

 

1 Das Mehl wird in eine große Rührschüssel gefüllt. Hebt euch mit einem Löffel eine Mulde in das Mehl und bröselt hier die Hefe hinein. Mann kann auch Trockenhefe entsprechend für einen Würfel verwenden – im Notfall geht alles – aber mit frischer Hefe wird das Ergebnis deutlich schmackhafter 😉

2 Über die Hefe streuen wir den Zucker. Nun gießen wir das lauwarme Wasser, sowie die Milch darüber und bedecken die Hefe mit etwas Mehl vom Schüsselrand. Die Rührschüssel wird nun mit einem sauberen Küchentuch abgedeckt und die Hefe kann für 15 Minuten ruhen.

3 Anschließend beginnen wir damit, die Zutaten mit den Knethaken der Küchenmaschine oder unseres Mixers zu vermengen. Wenn sich alles grob miteinander vermengt hat, geben das Ei hinzu. Mixt erneut einen kurzen Moment und fügt die Prise Salz und die zerlassene Butter hinzu. Da Hefe bei der Zugabe von Fett und Salz nicht mehr so flott aufgeht, geben wir diese Zutaten erst dann hinzu, wenn die Hefe sich kurz mit den Zucker und Mehl anfreunden durfte.

burger selber machen, burger rezepte, burger brötchen, burger buns, backen, rezept, selber machen

4 Sobald sich der Teig selbstständig vom Schüsselrand löst, kneten wir diesen mit etwas Mehl auf unserer Arbeitsfläche gut durch. Je länger ihr knetet, umso elastischer wird der Teig später.

5 Formt eine Teigkugel, die ihr von außen mit Mehl bedeckt. Legt die Hefekugel zurück in die Rührschüssel, deckt diese mit dem Küchentuch ab und lasst die Hefe für 60 Minuten an einem warmen Ort gehen.

6 Nach dem Gehen kann der Teig ohne weiteres Kneten in gleichmäßige Teigportionen aufgeteilt werden. Diese könnt ihr auch super abwiegen (optimal sind ca. 100g Portionen).

7 Jede kleine Teigportion muss nun nochmals gut durchgeknetet und zu einer Kugel geformt werden. Für ein glatte Teigoberfläche könnt ihr nach dem kneten den Teig von oben nach unten (quasi unter das Bällchen) ziehen. Legt die Buns mit ausreichend Abstand zueinander auf ein Backblech und deckt sie mit einem Küchentuch ab. So sollten sie nochmals für 20-30 Minuten an einem warmen Ort gehen. Dafür haben wir auch noch Zeit, um den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorzuheizen.

burger buns, burger brötchen, selber machen, backen, rezept, rezepte, burger selber machen

8 Zum Bestreichen der Burger Buns verquirlen wir ein Ei mit etwas Milch. Das gibt später eine schön goldene Backfarbe und dadurch halten unsere Sesamkörner auf den Brötchen. Sind diese fertig vorbereitet geht für 15-20 Minuten in den Ofen, den wir auf 175°C runter stellen.

9 Nach dem Backen wird die Burger Oberfläche etwas zu fest sein – ähnlich wie bei normalen Brötchen. Damit die Burger soft werden, sollten sie direkt nach dem Backen eng mit einem Küchentuch abgedeckt werden, damit die Wärme darunter eingeschlossen bleibt.

10 Lasst die Brötchen so unter dem Tuch zunächst vollständig auskühlen, damit sie sauber aufgeschnitten werden können. Sind die Brötchen noch heiß, schneidet man das Innenleben etwas „fusselig“. Tut dem Geschmack zwar keinen Abbruch, aber sieht doch irgendwie hübscher aus 🙂

burger brötchen backen, luftige burger brötchen, luftig, einfach, die besten burger brötchen, vegetarische rezepte, vegetarische burger

Viel Freude beim Burger Schnabulieren und liebste Grüße,

eure Äna

Print Friendly

Pin It on Pinterest

Shares
Share This