Wünschen wir uns nicht alle einen Kuchen, der ganz einfach aus nur einem Teig zubereitet wird, und trotzdem total klasse aussieht, als hätten wir den ganzen Nachmittag daran getüftelt? Ich persönlich finde gerade vielschichtige Kuchen und Törtchen total klasse, beispielsweise mit Fruchtkern, einer cremigen Schicht und Topping. Nur leider muss man für solche Kreationen oft viel Zeit und Geduld mitbringen, da wäre eine schnelle Alternative doch etwas ganz feines!

Und nun habe ich ihn entdeckt – den Magic Cake oder Zauberkuchen. Es kommt einem wirklich ganz magisch vor, denn wir bereiten lediglich einen schnell gemachten Teig zu und der Kuchen macht die restliche Arbeit. Nach dem Backen und einer anschließenden Kühlung haben wir dann einen Kuchen mit 3 Schichten: unten eine feste Puddingschicht, in der Mitte eine fruchtig frische Cremeschicht und oben drauf eine wahnsinnig luftig leichte Kuchenhaube. Geschmacklich und vom Mundgefühl ähnlich vorstellbar wie ein Puddingkuchen – zumindest trifft es diese Beschreibung am besten.

Wahlweise könnt ihr für das Rezept auch andere Beeren verwenden, oder diese auch gänzlich weglassen. Doch die Fruchtkomponente im Kuchen ergänzt wirklich ganz wunderbar die Puddingschicht und macht den Kuchen im ganzen noch ein bisschen leichter. Probiert’s einfach aus – ich bin schon auf euer Feedback gespannt 🙂

 

zauberkuchen backen, himbeerkuchen rezept, himbeerkuchen backen, mit pudding, puddingkuchen, pudding kuchen, selber machen, rezepte, kuchenrezepte, einfach, schnell

 

» Himbeerkuchen mit 3 Schichten – Magic Cake / Zauberkuchen backen «

Zutaten:

200g TK Himbeeren – 125g Butter – 4 Eier – 130g Zucker – 2 EL Vanillezucker – 120g Mehl

500ml Milch – 1TL Zitronen- oder Orangenabrieb – 1 Prise Salz – Puderzucker zum Bestäuben

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten     Backzeit: ca. 90 Minuten     Kühlzeit: mind. 2 Stunden

Menge: für eine 30x11cm Kastenform     Schwierigkeit: ♥ 

 

1 Die Kastenform wird mit etwas Butter eingefettet. Legt die Form nun mit einem passenden Stück Backpapier aus und verteilt die TK Beeren auf dem Boden der Form.

2 Die Butter wird geschmolzen und zum Auskühlen beiseite gestellt. Die Eier werden sauber getrennt (es darf kein Eigelb im Eiweiß landen).

3 Die Eigelbe werden mit dem Zucker und Vanillezucker für einige Minuten cremig hell aufgeschlagen. Rührt anschließend den Orangenabrieb, sowie die abgekühlte Butter unter. Danach werden abwechselnd die Milch und das Mehl dazu gegeben. Mixt hierbei langsam, da der Teig sehr flüssig wird!

zauberkuchen backen, magischer kuchen, mit himbeeren, himbeer magic cake, himbeer zauberkuchen, 1 teig 3 schichten, 3 schichten kuchen, puddingkuchen rezept

4 Die Eiweiße werden in einer zweiten Rührschüssel mit der Prise Salz steif geschlagen, bis ihr die Schüssel umdrehen könnt und der Eischnee nicht davon läuft. Hebt den Eischnee ganz grob unter den flüssigen Teig – es sollten noch einige Klümpchen vom Eischnee enthalten bleiben!

5 Füllt den Teig in die Kastenform und backt ihn bei 150°C Ober- und Unterhitze für 90 Minuten im vorgeheizten Backofen (untere Schiene). Lasst den Kuchen nach dem Backen bei Raumtemperatur auskühlen und stellt ihn anschließend für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.

6 Nach dem Kühlen lösen wir mit einem Messer vorsichtig den Kuchen vom Rand der Kastenform. Mit Hilfe des Backpapiers kann der Kuchen vorsichtig aus der Form gehoben werden. Zum Schluss wird der Kuchen nur noch mit Puderzucker bestäubt.

zauberkuchen, magic cake, himbeer zauberkuchen, mit himbeeren, 3 schichten kuchen, himbeerkuchen backen, backen, rezept, selber machen, puddingkuchen, pudding kuchen

Viel Spaß beim magischen backen und liebste Grüße,

eure Äna

Print Friendly

Pin It on Pinterest

Shares
Share This