Wer nach einem festlichen Dessert für die Feiertage sucht, vielleicht aber gar nicht so viel Zeit für die Zubereitung hat, der könnte jetzt vielleicht fündig geworden sein! Denn diese Weincreme ist ganz einfach hergstellt und schmeckt wirklich ganz besonders. Der Rotwein kommt dezent zur Geltung und wird durch die Sahne wunderbar abgerundet. Die Konsistenz ist ganz leicht und luftig, fast schon schaumig. Mit einigen Lebkuchenstücken schmeckt das ganze dann auch noch richtig schön nach Weihnachten! Doch auch unabhängig von den Feiertagen kann ich euch diese nachspeise wirklich sehr, sehr empfehlen!

 

» Rotweincreme Dessert im Glas – mit Lebkuchen «

 

Zutaten:

250ml Rotwein – 250ml Traubensaft – 40g Speisestärke – 20g Zucker – 1 Ei – 200g Sahne

1 Prise Salz – 1 EL Vanillezucker – 150g Lebkuchen

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten     Menge: für 3-4 Portionen     Schwierigkeit: ♥ 

 

1 Zunächst könnt ihr alles vorbereiten und das Ei trennen. Das Eiweiß kann mit der Prise Salz steifgeschlagen und zwischenzeitig im Kühlschrank gelagert werden. Die Sahne wird ebenfalls aufgeschlagen und kalt gelagert. Den Lebkuchen könnt ihr in kleine Stücke schneiden.

2 Nun wird zunächst das Eigelb, danach die Speisestärke unter den Rotwein gerührt. Wer keinen Alkohol mag, kann den Wein auch durch weiteren Saft ersetzen.

3 Der Traubensaft wird in einen Topf gefüllt und mit dem Zucker verrührt. Kocht den Saft auf den Herd auf. Nehmt den Topf von der Herdplatte und rührt die Wein-Stärkemischung ein. Bei Bedarf kann der Topf nochmal auf den ausgeschalteten Herd. Durch die Restwärme wird die Konsistenz immer cremiger. Behaltet den Topf nur nicht zu lange auf der Hitze, da sonst zu viel vom Alkohol verfliegt.

 

rotwein dessert, dessert im glas selber machen, schichtdessert rezepte, schichtdessert rezept, schichtdessert selber machen, nachtisch ideen

 

4 Die dickflüssige Creme wird nun in der Küchenmaschine solange aufgeschlagen, bis sie kalt ist. Hier könnt ihr auch ein handrührgerät verwenden und zwischendurch Pausen machen.

5 Hebt den Eischnee zu kleinen Portionen unter die Creme. Danach wird 1/3 der Sahne untergehoben.

6 Nun können die Dessertgläser befüllt werden. Wie ihr schichten möchtet, ist euch überlassen. Ich habe beispielsweise mit den Lebkuchenstücken angefangen, darüber kam eine größere Schicht der Rotweincreme, darüber eine kleine Sahneschicht und danach wieder etwas der Weincreme. Zum Abschluss habe ich mittig einen Klecks der Sahne verstrichen und hier noch ein paar Lebkuchenkrümel verteilt.

7 Vor dem Servieren sollte die Weincreme für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank. Sie bleibt auch danach noch sehr luftig und leicht.

 

rotweincreme, rezept, rezepte, rotweincreme rezept, nachtisch im glas, nachtisch selber machen, dessert im glas, schichtdessert, im glas

 

Viel Freude beim Naschen und liebste Grüße,

eure Äna

Print Friendly

Pin It on Pinterest

Shares
Share This