Der Weihnachtsstollen darf zur Weihnachtszeit, neben Plätzchen und alle den anderen Leckereien, natürlich auch nicht fehlen. Dieses Stollen Rezept ist dabei so gestaltet, dass wir vielseitige Geschmackskomponenten enthalten haben, und ihr ihn entweder für nur 1 oder 2 Tage durchziehen lassen könnt, oder aber auch für 1-2 Wochen. Zudem verzichten wir auf Orangeat und Zitronat, das leider doch ein wenig künstlich schmeckt. Stattdessen greifen wir zu getrockneten Früchten, die einfach wesentlich frischer im Geschmack sind.

 

» Weihnachtsstollen Rezept | Backen für Weihnachten «

 

Zutaten:

400g Mehl – 80g Zucker -150g gemahlene Mandeln – 150ml lauwarme Milch – 1 Würfel Hefe (40g) – 1 Prise Salz – 1 TL Zimt

150g Quark – 120g Öl – 3 EL Rum – 100-200g Rosinen – 100g Aprikosen – 100g Marzipan – 150g zerlassene Butter – 150g Puderzucker

Arbeitszeit: ca. 40 Minuten     Backzeit: ca. 55 Minuten     Menge: für 1 großen Stollen    Schwierigkeit: ♥  

 

1 Zunächst bereiten wir die getrockneten Früchte vor. Die Rosinen werden mit kochend heißem Wasser übergossen und sollten für 10 Minuten quellen. Gießt das Wasser ab und den Rum über die Rosinen. Lasst diese nun für 15 Minuten ziehen und gießt auch den Rum wieder ab. Die Aprikosen (oder nach Wunsch auch andere Früchte) werden in kleine Würfel geschnitten.

2 Füllt 1-2 TL des Zuckers in die lauwarme Milch und bröselt hier die Hefe hinein. Lasst sie für 5-10 Minuten ruhen.

3 Nun werden die trockenen Zutaten, Mehl, Mandeln, Salz und Zimt, in eine Rührschüssel gefüllt und mit einem Löffel grob vermengt. Füllt die Hefe-Milch hinzu und verknetet den Teig mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder des Handrührgeräts. Währenddessen kann der Quark hinzugegeben werden.

4 Sind die Zutaten grob miteinander verbunden und ihr seht größere Krümel in eurer Schüssel, wird das Öl (oder alternativ zerlassene Butter) in kleinen Schlücken hinzugegossen. Lasst den Teig solange kneten, bis er sich zu einer Kugel formt und vom Schüsselrand löst.

5 Nun kann der Teig auf er Arbeitsfläche mit etwas zusätzlichem Mehl verknetet werden, bis er nicht mehr klebt. Formt den Teig flach und platziert mittig die Früchte darauf, die nun gut untergeknetet werden. Formt euch eine Kugel, die ihr mit Mehl bestäubt und abgedeckt in der Rührschüssel für 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lasst.

 

weihnachtsstollen rezept, christstollen rezept, christstollen selber machen, weihnachtsstollen selber machen, quarkstollen

 

6 In dieser Zeit wird die Marzipanmasse zu einer länglichen Rolle geformt und zwischen zwei Backpapierhälften längs ausgerollt (ca. 3mm dick).

7 Der aufgegangene Hefeteig wird auf der Arbeitsfläche rechteckig und ca. 1cm dick ausgerollt. Platziert mittig das Marzipan und schlagt die langen Seiten links und rechts zur Mitte um. Formt den Stollen jetzt nochmal nach und verschließt die Enden.

8 Bereitet euch ein langes Stück Alufolie vor, auf das ihr ein Backpapier legt. Legt hier euren Stollen auf und verschließt ihn oben mit der Alufolie, damit die Oberfläche beim Backen geschützt ist. So geht es bei 180°C Ober- und Unterhitze für 40 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Danach kann die Alufolie geöffnet werden, und der Stollen darf für weitere 15 Minuten backen.

9 Bereitet euch erneut etwas Alufolie vor, am besten 2 lange Streifen, die etwas versetzt übereinander gelegt werden. Der fertig gebackene Stollen kann mit Hilfe des Backpapiers angehoben und auf die neue Alufolie umgesetzt werden. Bestreicht die Oberfläche mit der zerlassenen Butter und streut eine ordentliche Portion Puderzucker darüber.

10 Verschließt den Stollen nun gut luftdicht mit der Alufolie und lasst ihn für mindestens 1 Tag oder maximal 2 Wochen an einem kalten Ort (z.B. Keller) ruhen. Durch die Puderzuckerschicht wird der Stollen frisch gehalten.

11 Vor dem Servieren kann der Stollen nochmals mit der gleichen Menge zerlassenen Butter und Puderzucker dekoriert werden, da diese erste Schicht fest geworden bzw. etwas verklumpt.

 

stollen rezept, weihnachtsstollen, rezept, selber machen, backen, weihnachts rezepte, quarkstollen, hefestollen

 

Viel Freude beim Ausprobieren und frohe Weihnachtstage,

eure Äna

 

Print Friendly

Pin It on Pinterest

Shares
Share This