Diesmal gibt es einen polnischen Mohnstollen, der auch besser als Makowiec bekannt ist. Er wird aus einem Hefeteig gebacken, der mit einer feinen Mohncreme gefüllt wird. Gerade zur Weihnachtszeit ein echter Dauerkuchen in unserem schönen Nachbarland. Und das mit gutem Grund! Denn er schmeckt wirklich unglaublich lecker!

 

» Polnischer Mohnstollen | Makowiec Rezept «

 

Zutaten Hefeteig:

20g frische Hefe – 90ml Milch – 230g Mehl – 3 EL Zucker – 3 Eigelbe – 75ml zerlassene Butter

1 Prise Salz – 20g Mehl zum Verkneten

Zutaten Füllung & Glasur:

250g gemahlener Mohn – 80g Zucker – 50g Rosinen – 25g gehackte Mandeln – 3 Eiweiße – 1 EL Rum

100g Puderzucker – etwas Wasser oder Zitronensaft

Arbeitszeit: ca. 40 Minuten     Backzeit: ca. 40 Minuten     Schwierigkeit: ♥  

 

1 Wir bereiten zuerst einen Hefeteig vor, für den wir etwas unseres Zuckers in der lauwarmen Milch einrühren und hier die Hefe einbröseln. Lasst die Hefe 5-10 Minuten ruhen.

2 Das Mehl wird mit dem restlichen Zucker, der Prise Salz und den 3 Eigelben in eine Rührschüssel gegeben. Sobald die Hefe etwas aufgegangen ist, kann auch diese samt der Milch zum Mehl. Verknetet alles mit dem Knethaken eurer Küchenmaschine / des Mixers. Sind die Zutaten grob miteinander vermengt, wird langsam die zerlassene Butter hinzugegossen. Knetet den Teig weiter durch, bis er sich zu einer Kugel an den Knethaken hängt.

3 Der Hefeteig ist super soft und sollte nun mit etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verknetet werden, bis er nicht mehr klebt. Formt zuletzt eine Kugel daraus und bestäubt die Oberfläche mit etwas Mehl. So darf der Hefeteig zurück in die Rührschüssel und abgedeckt für eine Stunde an einem warmen Ort gehen.

4 In dieser Zeit bereiten wir die Mohnfüllung vor. Dafür wird der Mohn mit etwas Wasser in einen Topf gegeben, bis der Mohn gerade so mit der Flüssigkeit bedeckt ist. Die Masse muss nun für ca. 10-15 Minuten bei mittlerer Hitze auf dem Herd köcheln, bis die Flüssigkeit gänzlich aufgenommen wird. Die Rosinen können mit dem Rum übergossen werden, damit diese während des Kochens etwas ziehen können.

 

makowiec backen, makowiec rezept, polnischer mohnkuchen, polnische kuchen, rezepte, kuchenrezepte, weihnachtsstollen, mit mohn

 

5 Nachdem der Mohn weich gekocht ist, können die Rumrosinen und die gehackten Mandeln untergerührt werden. Sollte vorher noch zu viel Wasser im Topf sein, könnt ihr dieses einfach abgießen. Lasst die Masse ca. 15 Minuten auskühlen.

6 Die Eiweiße werden nun steifgeschlagen und zu mehreren kleinen Portionen unter den Mohn gehoben.

7 Ist der Hefeteig aufgegangen, wird dieser dünn auf etwas Mehl ausgerollt. Möglichst rechteckig und maximal 4mm dick. Verteilt hier nun auf der Oberfläche eine dünne Schicht der Mohnfüllung und wickelt den Teig zu einem Röllchen ein. Der Stollen wirkt dabei zunächst noch sehr groß, aber die Enden werden anschließend nochmal unter den Stollen umgeschlagen.

8 Bereitet euch ein Backpapier vor, das ihr an der Oberfläche mit ein wenig Öl bestreicht. Legt hier den Stollen im unteren Bereich auf das Backpapier, formt ihn ggf. nochmal gerade nach, und wickelt das Papier um den Teig, sodass ihr das Ende unter den Stollen schieben könnt. Beachtet, dass zwischen dem Stollen und dem Backpapier 1cm bzw. eine Fingerbreite Platz bleiben sollte. Nicht mehr und nicht weniger!

 

mohnstollen rezept, makowiec rezept, makowiec backen, mohnstollen rezept, mohnkuchen rezepte, mohnkuchen rezept

 

9 Der Mohnstollen wird nun bei 180°C Ober- und Unterhitze für ca. 40-60 Minuten im vorgeheizten Backofen gebacken. Die Oberfläche darf dabei schön braun gebacken werden. Und durch das Backpapier bleibt die Oberfläche schön glatt und der Makowiec wächst mehr in die Länge.

10 Bereitet nun einen Zuckerguss aus dem Puderzucker und ein wenig Flüssigkeit vor. Der Konsistenz sollte dabei mehr flüssig als zu fest sein.

11 Ist der Mohnstollen fertig gebacken, wir er noch heiß mit dem Guss bepinselt und nach Wunsch mit Mohn oder Nüssen dekoriert.

12 Vor dem Servieren sollten die Enden gerade geschnitten werden, da evtl. etwas der Füllung an den Seiten herausschaut. Das ist jedoch ganz normal, da der Hefeteig ja wenig Platz hatte, um in alle Richtungen zu wachsen.

 

mohnstollen, mohnkuchen, polnischer, polnischer mohnkuchen, schlesicher mohnkuchen, makowiec backen

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und weihnachtliche Grüße,

eure Äna

Print Friendly

Pin It on Pinterest

Shares
Share This