Diesmal zeige ich euch eine gruselige Halloween Torte, die aus einem Computerspiel inspiert ist. Dieses nennt sich „Fran Bow“ und es handelt sich dabei um ein gruselig schnuckeliges Point & Click Adventure Game. Und da sich eine Freundin vobn mir genau dieses Spiel gewünscht hat, gab es dazu auch gleich die passende Geburtstagstorte!

Doch auch ganz unabhängig vom Spiel, ist die Torte ein echter Hingucker auf dem Halloweenbuffet! Die blutigen Augen lassen einen kurz erschaudern, doch trotzdem lässt man sich davon nicht aufhalten – man möchte ja schließlich trotzdem ein Stückchen Kuchen! 🙂

 

» Halloween Torte backen | Totenkopf Torte Fran Bow «

 

Zutaten Tortenboden (Wunderkuchen):

4 Eier auf Raumtemperatur – eine Prise Salz – 200g Zucker – 300g Mehl

150ml neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl) – 250ml Milch (oder Saft, Liköre, Kakao…) – 2 TL Backpulver

Ganache:

600g Vollmilch Kuvertüre – 500g Sahne

Weiterhin:

Rote Marmelade ohne Stückchen und Kerne – rote Lebensmittelfarbe

ca. 750g weißen Fondant – etwas schwarzen Fondant – Zuckerkleber

Arbeitszeit: ca. 90 Minuten     Backzeit: ca. 40 Minuten     Kühlzeit: mind. 2 Stunden

Menge: für eine 24er Springform / Tortenring     Schwierigkeit: ♥ 

1 Der Wunderkuchen wird nach diesem [Rezept] in einer 24cm großen Springform gebacken, sodass nach dem Backen zwei dickere Böden daraus geschnitten werden können. Lasst den Kuchen nach dem Backen zunächst nur gut auskühlen. Aus Papier wird eine Schablone für die Kopfform angefertigt – diese lässt sich einfach freihand vorzeichnen. Schneidet mit diese Schablone den Biskuit zurecht. Aus den Kuchenresten können beispielsweise Cakepops zubereitet werden.

2 Für die Ganache wird die Kuvertüre gehackt und in eine Schüssel gefüllt. Kocht die Sahne auf dem Herd auf und gießt sie über die Schokolade. Lasst diese nun in der Sahne schmelzen und rührt gelegentlich um, damit keine kleinen Schokostücke enthalten bleiben. Lasst die Ganache für mindestens 4 Stunden bei Raumtemperatur stehen, bis sie streichfähig wird.

Tipp: Damit die Ganache schneller fest wird, könnt ihr sie auch nach einer Stunde in den Kühlschrank stellen, wo sie für eine weitere Stunde bleiben sollte. Dann wird die Ganache unter Umständen sehr schnell zu fest, jedoch kann sie für ein paar Sekunden über einem Wasserbad erwärmt werden und die perfekte Konsistenz ist erreicht. Ansonsten kann die Ganache auch gerne am Abend zuvor zubereitet werden und über Nacht beim Raumtemperatur auskühlen.

3 Die Torte wird nun gefüllt und von außen nur grob mit der Ganache eingestrichen. Die Tortenböden können zusätzlich mit etwas Marmelade bestrichen werden. Erwärmt diese dazu am besten auf dem Herd, damit sie flüssiger wird und besser in die Böden sickern kann. Stellt die Torte nach dem Einstreichen für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.

 

halloween snacks, halloween party, halloween totenkopf torte, fran bow, fran bow cake, fran bow torte

 

4 Nach dem Kühlen ist die Torte stabil und fest, sodass wir einfacher mit ihr arbeiten können. Eine gut gekühlte Torte lässt sich beispielsweise auch wunderbar umsetzen und stürzen. Streicht die Torte nun erneut mit Ganache ein. Beginnt dazu am Deckel und verstreicht die Schokoladencreme bis über die Ränder hinaus. Die Oberfläche sollte hier schon glatt gestrichen werden.

5 Nun werden die Ränder eingestrichen. Zunächst einmal grob der untere Bereich am Kinn, anschließend der gerade äußere Rand. Den Rand ziehen wir mit einem Spatel, Geodreieick oder einer Palette schön glatt. Den Überschuss, der sich nach oben hin zum Tortendeckel bildet, ziehen wir vorsichtig nach innen über die Torte. Zuletzt wird die Kinnpartie sauber ausgearbeitet und ebenfalls mit einem Geodreieck glattgezogen. Stellt die Torte wieder in den Kühlschrank.

 

halloween cake deutsch, halloween essen, halloween ideen, halloween deko, selber machen, backen

 

6 Nun benötigen wir weißen Fondant, den wir weichkneten und ca. 4mm dick auf etwas Speisestärke ausrollen. Rollt die Fondantdecke mit eurem Ausrollstab auf und legt diese über eure gekühlte Torte. Mit einem Smoother wird die Oberfläche glatt gestrichen. Anschließend werden die geraden Ränder und die Kinnpartie an die Torte gedrückt. Schneidet den Überschuss an Fondant weg, und solange diese sauber ist (keine Ganachereste), könnt ihr sie wieder luftdicht verpacken und nochmals verwenden.

7 Die Haare können mit einem Modelliertool etwas angedeutet werden, indem mit einem Modelliertool vorsichtig ein paar Striche in den Fondant gedrückt werden. Knetet nun etwas schwarzen Fondant weich und rollt diesen dünn aus. Stecht zwei runde Kreise für die Augen aus, die in den Proportionen zum Kopf passen sollten. Schneidet zwei kleine Stücke für den Mund und die Nase zurecht.

8 Klebt das Gesicht mit Zuckerkleber oder alternativ mit ein bisschen Wasser auf den Kopf.

9 Erwärmt nun erneut ein bisschen Marmelade in einem Topf, bis diese flüssig wird (am besten Himbeer- oder Erdbeermarmelade). Färbt diese mit roter Lebensmittelfarbe etwas intensiver nach und füllt die Marmelade in einen Frühstücksbeutel. Lasst sie nun ein bisschen auskühlen, bis sie nur noch handwarm ist, und schneidet ein kleines Loch in die Ecke des Beutels. Damit kann nun das Blut um die Augen herum aufgespritzt werden.

 

halloween torte, halloween essen, halloween totenkopf, totenkopf torte, skull cake, halloween cake

 

Viel Spaß beim Halloweenfeiern und liebste Grüße,

eure Äna

 

 

Empfohlene Materialien für dieses Rezept
Print Friendly

Pin It on Pinterest

Shares
Share This