Vegetarische Burger müssen nicht langweilig sein, denn sie können ebenso rustikal und lecker sein, wie ihr großer Bruder mit Fleisch-Patty. Mit Buchweizen als Basis lassen sich tolle vegetarische Burger Patties selber machen, die auch noch richtig Biss haben. Da wird auch kaum ein Fleischliebhaber auf die Idee kommen, dass die Burger gänzlich veggie sind 😉

Wer übrigens keine Lust auf Burger hat, kann auch einfach Bratlinge bzw. Frikadellen daraus zubereiten!

 

vegetarische rezepte, leckere vegetarische rezepte, vegetarisch grillen, vegetarische burger selber machen, vegetarische burger rezepte, ausgefallene burger rezepte

 

» Vegetarischer Burger mit Buchweizen Patties – Veggie Burger selber machen «

 

Zutaten Buchweizen Bratlinge:

150g Buchweizen – 450g Wasser – 2 Eier – 30g Pinienkerne – 50g gemahlene Mandeln

60g Mehl – 40g Speisestärke – 1 Zwiebel – Petersilie – Salz und Pfeffer

Außerdem:

150g gemahlene Mandeln zum Panieren – Burger Brötchen – Burger Belag nach Wunsch

Arbeitszeit: ca. 40 Minuten     Kochzeit: ca. 10 Minuten     Menge: für ca. 10 Patties     Schwierigkeit: ♥ 

 

1 Der Buchweizen wird in ca. der doppelten Menge an gesalzenem Wasser gekocht. Da Wasser eine höhere Dichte als Buchweizen hat, ist die doppelte Menge jedoch nicht mit dem verdoppelten Gewicht gleichzustellen. Hier ist viel mehr die optische doppelte Menge gemeint (1 Glas – 2 Gläser). Stellt den Herd dabei nur auf mittlerer Stufe und rührt den Buchweizen während des Kochens nicht um. Sobald das ganze Wasser aufgenommen wurde, kann der Buchweizen verrührt und zum Auskühlen in eine große Schüssel gefüllt werden.

2 Die Pinienkerne werde angeröstet und im Anschluss grob gehackt. Die Zwiebel wird in kleine Würfel geschnitten. Die Petersilie, bei der ihr selbst entscheiden könnt, wie viel ihr davon verwenden möchtet, wird grob gehackt.

 

Buchweizen Patties, vegetarische burger patties, vegetarische burger rezepte, vegetarische burger, veggie burger, selber machen, rezept

 

3 Ist der Buchweizen ausgekühlt, können die restlichen Zutaten darunter gerührt werden. Ich beginne immer gerne mit den Gewürzen, und auch den Zwiebeln, sowie der Petersilie. So könnt ihr bereits ohne die rohen Eier in der Masse abschmecken, ob genug Gewürze enthalten sind.

4 Im Anschluss folgen die übrigen Zutaten; also die Eier, die gemahlenen Mandeln, das Mehl, die Stärke und die gerösteten Pinienkerne. Verwendet zum verrühren am besten einen Mixer, damit alles ordentlich miteinander vermengt werden kann.

5 Die fertige Masse kann nun so Burger Patties bzw. auch gerne zu Bratlingen / Frikadellen geformt werden. Formt dazu ein Bällchen zwischen euren Handflächen, das ihr anschießend flach drückt. Die Patties werden beidseitig in weiteren Mandeln paniert und können so in einer Pfanne mit etwas Öl angebraten werden.

Tipp: Damit die Patties nicht so stark an den Händen kleben, formt zunächst dickere und somit kleinere Buletten, die ihr erst während des Panierens in den gemahlenen Mandeln flacher drückt. So werden die Patties etwas größer und ihr könnt sie besser in die Hand nehmen.

6 Die fertigen Patties könnt ihr zuletzt ganz nach eurem Geschmack auf euren Burgern verteilen.

 

veggie burger, selber machen, rezept, vegetarische rezepte, burger rezepte, buchweizen burger, buchweizen rezepte, buger rezepte, vegetarische burger rezepte

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Burger Braten und liebste Grüße,

eure Äna

Print Friendly

Pin It on Pinterest

Shares
Share This